KulturKino Zwenkau (www.KulturKino-Zwenkau.de)



KulturKino Zwenkau
Abschiedsdisco © DEFA-Stiftung Rigo Dommel
Abschiedsdisco © DEFA-Stiftung Rigo Dommel

Braunkohlenbergbau in Film und Literatur


Beitrag zum Jahr der Industriekultur 2020 in Sachsen



Der Auftakt zu dieser Reihe ist am 19. September im Bergbau-Technik-Park in Großpösna. Mit dem Film GUNDERMANN von Andreas Dresen aus dem Jahr 2018 wird es dort einen besonderen Freiluft-Kinoabend vor der Kulisse eindrucksvoller Schaufelradbagger des Braunkohleabbaus unserer Region geben. Einige Requisiten des Films stammen aus dem Bestand des Bergbau-Technik-Parks. Als Vorfilm läuft eine Originalaufnahme von einem Gundermann-Konzert 1997 im Tagebau Espenhain. Beginn ist 19 Uhr.

Am Trianon im Zwenkauer Eichholz, dem letzten Rest vom weggebaggerten Dorf Eythra, ist am 26. September um 19 Uhr der Film ABSCHIEDSDISCO von Rolf Losansky zu sehen. Entstanden 1989 in der DDR, thematisiert der Film die Zerstörung von Landschaft und Dörfern, die dem Braunkohleabbau zum Opfer gefallen sind.

Im Oktober und November geht es dann weiter mit Kurzdokus im Schloss Störmthal (4.10.), dem DDR-Spielfilm „Über sieben Brücken mußt du gehen“ (25.10.), der Doku Gundermann Revier von 2019 und einem Konzert der Band SAITLINGE & SINGERS, die Gundermannlieder vertont (7.11.), einem modernen Film über Bergbau „ERDE“ (12.11.) und zum Abschluss eine Bootsfahrt auf dem Zwenkauer See mit einer speziellen Literaturlesung zu Bergbauthemen (15.11.).

 


Das KulturKino zwenkau wird betrieben von der:

kulturinitiative zwenkau e.V.
Hugo-Haase-Straße 9, 04442 Zwenkau

Telefon: 034203 - 62 31 60
E-Mail: info[at]kulturkino-zwenkau.de